Bärendelle

Bürgerversammlung

geschrieben am: 19.09.2013 von: Bürgerinitiative Bärendelle in Kategorie(n): Pressemitteilungen

Gut besuchte Bürgerversammlung der Bürgerinitiative Bärendelle

Mit der Teilnahme von knapp mehr als 100 Anwohnerinnen und Anwohnern an der Bürgerversammlung, zu der die Bürgerinitiative Bärendelle (BIB) für den 17. September in die Apostelkirche eingeladen hat, ist offensichtlich, dass das Interesse an einem soziokulturellen Zentrum in der ehemaligen Hauptschule Bärendelle groß ist. Aufmerksam wurde die Vorstellung eines Nutzungskonzepts verfolgt und die Diskussionsbeiträge waren zustimmend.

Konkrete Wünsche und Bedürfnisse wurden geäußert, vor allem für Kinder und Jugendliche. Zustimmung gab es auch dafür, dass das Haus ein nicht-kommerzielles Angebot für alle Altersgruppen bereithalten sollte. Dass Frohnhausen, aber auch die angrenzenden Stadtteile Holsterhausen und Altendorf so etwas dringend brauchen, war unstrittig.

Wir haben in der Bevölkerung mehr Zuspruch als bisher wahrgenommen. Die Unterstützungsangebote waren vielfältig und freuen uns sehr. Ein Nachbar bot an, die Internetseite zu gestalten, er arbeitet schon daran.“ resümieren Olaf Tucholski und Anke Dussmann.

Dass die BIB in nur acht Wochen ein solches Konzept erarbeitet hat, fanden viele beachtlich. Schließlich war seit 2008 klar, dass die Schule aus dem Gebäude raus geht. Da hätte die Stadt schon längst was tun können“, ergänzt Sabrina Dörr.

Die BIB informierte zum Abschluss, dass man sich ab sofort jeden Sonntag um 17.00 Uhr im Park Bärendelle trifft. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Eine monatliche Versammlung ist geplant, leider fehlt dafür noch ein geeigneter Versammlungsraum. Er soll möglichst kostenlos für die BIB sein und ohne Verzehrzwang, damit sich alle eine Teilnahme leisten können. Wer einen solchen Raum zur Verfügung stellen kann, melde sich bitte dringend bei der BIB.

Auf der Sitzung der BV III am 19.09. stellte die BIB folgende Fragen:

  1. Steht die Bezirksvertretung III hinter der Bürgerinitiative Bärendelle und deren Forderungen?

  2. Unterstützt die Bezirksvertretung III die Bemühungen der Bürgerinitiative Bärendelle, einen RUNDEN TISCH mit allen Beteiligten einzuberufen?

  3. Wir fordern Transparenz bezüglich des Verkaufspreises, des Marktwerts, der Sanierungskosten und des Nutzungskonzepts. Unterstützt uns die Bezirksvertretung III, diese Informationen für den Bürger transparent zu machen?

  4. Was wird aus der Parkanlage, dem Fußballplatz, dem Spielplatz und dem ehemaligen Fußballplatz? Ist es gesichert, dass es ein öffentlicher Raum bleibt? Setzt sich die BV III mit Nachdruck dafür ein?

  5. Die Bürgerinitiative Bärendelle hat auf der Bürgerversammlung angekündigt, dass es ein monatliches Treffen gibt, zu dem alle interessierten Bürger, andere interessierte Gruppen und natürlich auch die BV III Mitglieder eingeladen sind. Kann die BV III uns einen kostenlosen Raum anbieten bzw. setzt sich die BV III ein, dass uns ein solcher Raum kostenlos zur Verfügung gestellt wird?

%d Bloggern gefällt das: