Bärendelle
  • Veranstaltungen
    • Keine Veranstaltungen
  • öffentliche Versammlung

    Die Bürgerinitiative Bärendelle lädt ihre Mitglieder und alle Interessierten herzlich ein zu ihrer monatlichen Versammlung am

    Montag, 07. April 2014, um 19.00 Uhr

    in den Räumen der „Essener Kontakte“, Frohnhauser Platz 1, Essen.

    Wir haben Johannes Brackmann, Geschäftsführer des Kulturzentrums Grend, zu Gast, um mit ihm zu beraten, wie wir unserem Ziel, einem soziokulturellen Zentrum in der Bärendelle, näher kommen.

    Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion.

    Zur Person: studierter Dipl. Pädagoge, seit vielen Jahren Geschäftsführer des GREND-Kulturzentrums, bis vor zwei Jahren Vorsitzender des Kulturbeirats der Stadt Essen und seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand der LAG-Soziokultureller Zentren NRW.

    Seit Ende Oktober 2013 wurden mehr als 190 Menschen Mitglied der Bürgerinitiative Bärendelle. Die meisten wohnen in Frohnhausen und sind zwischen 12 und 89 Jahre alt.

    Investor

    Bärendelle ist kein Luftschloss/Lustschloss – Wohnungen gibt es genug
    Zu den Aussagen der Stiftung „Mein Wohnen“ der Cepheus

    Die Bürgerinitiative Bärendelle sieht in den Plänen der Investors „Stiftung Mein Wohnen“ eine große Gefahr für den Stadtteil und das Gebäude selbst. Hier wird aus unserer Sicht in unverantwortlicher Weise ein Luftschloss konstruiert. „Exklusive Verhandlungen“ mit dem Investor – so heißt es, wenn nur ein Bewerber da ist. Zudem müssen wir uns bei den Aussagen des Bewerbers fragen, wie seriös dessen Aussagen in Bezug auf diese Planungen sind.

    Wir halten es kaum für möglich, 60 Wohnungen mit Balkon oder Loggia in dem denkmalgeschützten Gebäude einzurichten. Die nötigen Ein-, An- und Umbauten führen zwangsläufig zu nicht übersehbaren Veränderungen am Aussehen des Gebäudes. Das ist wohl kaum dem Status als Baudenkmal dienlich. Wollen wir, dass so mit schützenswerten Gebäuden umgegangen wird? Mittlerweile ist doch vielen klar geworden, dass es in Essen einige Abriss- und Bausünden gibt, bei denen auch der Denkmalschutz außer Kraft gesetzt wurde. (mehr …)