Bärendelle

Haus muss her

geschrieben am: 14.05.2014 von: Bürgerinitiative Bärendelle in Kategorie(n): Pressemitteilungen

Erfolgreiches Fest trotz Regen – Ein Haus muss her!

Die Veranstaltung „Soziokulturelles Zentrum im Park“ der Bürgerinitiative Bärendelle am Samstag, den 10. Mai 2014 war trotz Regen ein erfolgreiches Fest. Die mehr als zweihundert Gäste konnten sich an vielen Ständen informieren und vergnügen. Intensiv genutzt wurde die Beratung und Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen für Ämter. Hier ist bei vielen Menschen die Sorge groß, etwas falsch zu machen und hinterher schlechter als vorher gestellt zu sein. Die „Essener Kontakte e.V.“, „Nekabene“, ein Projekt der AIDS-Hilfe Essen, eine antifaschistische Ausstellung der VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes), attac, Transition Town mit Pflanzaktionen, Tell a vision (Streetwear für Menschenrechte), die Mietergemeinschaft Essen, das Essener Jugendbündnis, der Strick-Treff, ein Bücherschrank: es war ein buntes Angebot zum Mitmachen und Anschauen.

Kinder haben gestrickt, wurden geschminkt und spielten Fußball beim AWO-Fanprojekt. Die Gewinne für das Schätzen der richtigen Anzahl Bohnen im Glas kamen gut an – bei jedem Gewinn war selbstverständlich ein Bär dabei.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Frank Baier und Sambakowski.

Wegen dem Dauerregen konnte ein Teil des geplanten Programms nicht stattfinden. Dabei kam natürlich immer wieder die Frage: warum können wir eigentlich nicht in die Bärendelle? Wir brauchen ein Dach über dem Kopf. Das Haus steht doch leer! Warum dürfen wir es nicht nutzen?

Dieses Fest hat gezeigt: der Bedarf für Freiraum ist hoch, die Menschen brauchen Räume für Kunst, Kultur, Bildung und für ein Miteinander. Das Haus Bärendelle eignet sich hervorragend dafür. Die Bürgerinitiative Bärendelle wird weiter dafür kämpfen, dass dort ein soziokulturelles Zentrum entstehen kann.

Vorstand der Bürgerinitiative Bärendelle

Christian Stauer, Ralf Schubert, Dominik Saloks, Diana Kummer,
Ute Jonetat, Sven Federupp, anke Dussmann

%d Bloggern gefällt das: