Musik verbindet: Murat Cakmaz und Zaina Lax spielten im LüttringHaus

Die Bürgerinitiative Bärendelle, die sich seit fünf Jahren für den Erhalt und Umbau des Schulgebäudes in der Bärendelle einsetzt, wartet nicht mehr bis zur Eröffnung des dort geplanten soziokulturellen Zentrums. Seit Beginn diesen Jahres verwirklicht die BIB schon einen Teil ihrer Projekte in anderen Locations. Wie auch die “bärenstarken Gespräche” zu aktuellen politischen Themen im LüttringHaus nehmen wir eine 2018 begonnene Konzertreihe “Musik verbindet im LüttringHaus” wieder auf. Eine Reihe von Musikern aus den verschiedensten Ländern (Syrien, Iraq, Türkei, Deutschland, Russland, Argentinien…) , die zum Teil schon 2018 dort gespielt haben, geben nun alle zwei-drei Monate ein kleines Konzert mit Gespräch am Sonntag Nachmittag.

Die Musik im LüttringHaus verbindet Menschen aus verschiedenen Ländern, aber auch Menschen mit und ohne Behinderung, da das Haus eine WG für Behinderte beherbergt und daher barrierefrei ist.

Am So. 1.9. eröffneten Murat Cakmaz (Ney-Flöte) und Zainab Lax (Harfe) die Konzertreihe mit einer getragenen, orientalisch geprägten, meditativen Sufi-Musik.

Die zahlreichen Gäste zeigten sich sehr interessiert, stellten viele Fragen, die Musik verzauberte alle, und die Stimmung war einfach wunderschön. Das zeigten auch die positiven Rückmeldungen.

Die Reihe wird fortgesetzt am 1.12.2019 um 17.30 im LüttringHaus mit einem Solo-Gitarreabend von Ivano Onavi. Der Eintritt ist wie immer frei, wir freuen uns aber über Spenden !